Branding

«

»

Mai
10

Hohe Auszeichnung für edle Produkte bei den Mostbarkeiten

  1. Mostbarkeiten in „aller Munde…“

Text und Fotos: Josef Emhofer

Auch die 23. Mostbarkeiten im Zogglhof in St. Paul im Lavanttal erwiesen sich wieder einmal mehr als Anlaufpunkt für Liebhaber des Obstes, welches in mannifaltiger verarbeiteter Form stolz präsentiert, prämiert und auch verkostet wurde.emhofermostbarkeiten111 - Kopie Mostbarkeitenobmann Hans Köstinger konnte hiezu auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Allen voran Landeshauptmann Peter Kaiser, die Abgeordneten Isabella Theuermann und Harald Trettenbrein, Landtagspräsident Rudolf Schober, Kammeramtsdirektor Johann Mikl, Raiffeisenvorstandsdirektor Georg Messner, Abt Heinrich Ferenzcy und Bgm. Johann Primus, willkommen heißen.emhofermostbarkeiten124 Köstinger unterstrich auch die gute Akzeptanz der „Internationalen Streuobsttage“, welche das Streuobst als ökologischen Beitrag zur Nachhaltigkeit, die Möglichkeit daraus zur regionalen Wertschöpfung und den gesundheitlichen Aspekt, sowie das Thema „Bienen“ mit nahmhaften Experten behandelte. In den Grußworten der Ehrengäste  stand der Dank für das engagierte Wirken der Mostbarkeiten im Zentrum des Geschehens. Neu als Partner konnte auch der Maschinenring Kärnten, vertreten durch seinen Landesgeschäftsführer Hannes Graf, begrüßt werden.emhofermostbarkeiten120 - Kopie Als  erfreulichsten Punkt in der steten Vereinsentwicklung der Mostbarkeiten wurde auch das erfolgreiche Teilnehmen der Landw. Fachschulen Althofen,  Buchhof und emhofermostbarkeiten120aSt. Andrä angesehen.  Die 23.Alpen-Adria-Verkostung hatte 1300 Produkte zu beurteilen, welche von 292 Betrieben aus Österreich, Deutschland, Slowenien und Italien eingereicht wurden. In der Königsdisziplin den emhofermostbarkeiten121d„Alpe-Adria-Siegern“ hatte diesmal die Steiermark mit sechs Klassensiegern, die Nase vorne.OJ8L9594 - Kopie Bei den Nationensiegern dominierte Italien. emhofermostbarkeiten113 - KopieDie Verleihung wurde von einem Bläserquartett der Alt-Lavanttaler Trachtenkapelle mit Kapellmeister Adolf Streit sehr ansprechend gestaltet. Beim anschließenden Messebummel im Zogglhof konnte man sich an allerlei Köstlichkeiten aus der Region, aber auch aus dem benachbarten Ausland erfreuen.

Am meisten abgeräumt haben:

Günter Tappeiner aus Laas bei Bozen (25 Medaillen), Franz Farmer-Rabensteiner aus Bad Gams (25 Medaillen) , Martin Mauracher aus Eppan (19 Medaillen), Walter Skant aus St. Stefan (19 Medaillen), Martina Köstinger aus St. Paul (18 Medaillen), Berthold Radl vom Raiffeisen-Lagerhaus-Lavanttal  legte die Latte mit (18 Medaillen davon waren 11 aus Gold und 7 aus Silber) ziemlich hoch. Ebenfalls 18 Medaillen erreichte Günter Sorger aus Lavamünd. 15 Medaillen gab es für Christoph Kopp aus St. Georgen, Martin und Kerstin Tschreppitsch aus Ettendorf und die Weber-Rull GESBR aus Ludmannsdorf.  Beachtliche 13 Medaillen gab es für die Produkte von Martina Lippitz aus St. Paul und die „Jungen Mostbarkeiten“. 12 Medaillen  gab es für die Familie Grün aus St. Paul, sowie 10 Medaillen für die Herbert und Andrea Müller aus Bad St. Leonhard und die Familie Schaller aus St. Paul.

Alles Ergebnisse sind auf www.mostbarkeiten.at nachzulesen.

Und hier noch zwei Videos:

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>