Branding

«

»

Apr
27

Die Lavanttaler Frühlingsente ist im Anmarsch

Die “Lavanttaler Frühlingsente” ist im Anmarsch…

Diese heimische Köstlichkeit schickt sich an, den Marsch zu den Kärntner GenussWirten und vielen anderen Gastronomiebetrieben anzutreten. Liebevoll und mit großem Fachwissen am Lindlhof in Pölling bei St. Andrä, am Südhang der Saualpe, bei Johann und Herta Taferner, werden sie aufgezogen. Natürlich haben die putzmunteren Gesellen auch ihren Weidegang, wo sie sich täglich an frischen, Gräsern, Blumen und Wiesenkräutern delektieren. Es gibt aber auch hofeigenes Getreide. “Wir verzichten im Stall bewusst auf Fütterungsanlagen, so haben wir täglich Kontakt zu unseren Tieren.IMG_1423 Es gab auch einen Entenauftakt im Restaurant “Anfora” bei Bernie Jandl am St. Andräer See, der mit seinem Entenmenu alle Register seines großen lukullischen Könnens zog. Mit dabei auch Spargel-Lady Anna Sternath vom Spargelhof Sternath in St. Stefan, sowie die Winzer Peter und Justine Klade. IMG_1438a

Das Menu: Der Gruß aus der Küche kam diesem, in Form von Glasierter Entenleber auf Blattsalat, direkt aus Entenhausen. Es folgten eine Asiatische Entenkeule mit Wok-Gemüse, eine Rosa gebratene Entenbrust auf Spargelgemüse mit Parmesan und als Hauptgang die “Lavanttaler Frühlingsente” an Spargelrisotto und Gemüsebouquet, sowie ein herrliches Spargel-Eis vom Hirzberger und ein Rhabarber-Vanille-Kompott. Dazu wurde Chardonnay vom Klade und ein Sauvignon Blanc vom Gartner konsumiert.

Es gibt auch ein Video vom “Lavanttaler-Enten-Marsch” auf www.foto-emhofer.at/videos